Mein Kleinfeldliga Ruhrpott

16.01.2014

KHL Halbzeitcheck Teil 2

Dieses Mal mit den Teamchefs Brune & Naujoks, die schlechte Erinnerungen an NBK verbindet!

Im zweiten Teil unseres Halbzeitchecks werden sich Ice Devils Chef Sascha Brune & Bolzplatz Helden Oberhaupt Hagen Naujoks, der auch in der Ligaleitung eine Rolle spielt, den KHL Fragen stellen.

SASCHA BRUNE (Ice Devils Duisburg) = SB
HAGEN NAUJOKS (Bolzplatz Helden) = HN

KHL: Wie zufrieden bist du mit der KHL Hinrunde und Organisation?

SB: Also wir sind sehr zufrieden haben noch keine größeren Probleme gehabt.

HN: Mit der Organisation bin ich soweit zufrieden. Das es hier und da mal zu Unklarheiten kommt, ist der Lauf der Dinge. Das gehört dazu. Was zählt ist, dass am Ende die fairste Problemlösung gefunden wird.

KHL: Wie bewertest du die Leistungen deines Teams in der Hinrunde?

SB: Die Leistung zu berwerten ist bei uns leider sehr schwierig, da wir leider nie in Topbesetzung spielen konnten . Das sah man dann auch bei einigen Ergebnissen mit denen wir einfach nicht zufrieden sein können! Aber wir hatten auch einige positive Ergebnisse, die uns zeigen, dass wir unsere Ziele erreichen können in der Ruckrunde.

HN: Für einen komplett neu aufgestellten Kader bin ich soweit zufrieden mit dem Team. Anforderungen werden vom Grossteil erfüllt und es ist ein Lernprozess zu beobachten. Die Jungs haben Spass am Fussball und sind bereit als Team zu arbeiten. Was will man mehr !

KHL: Wurden die Vorgaben erreicht?

SB: Im Großen und Ganzen schon, da es aber immer besser geht, werden wir mit Hochdruck daran arbeiten in der Rückrunde.

HN: Grossartige Vorgaben gab es bei uns nicht. Das Hauptanliegen war einen spielbereiten Kader aufzustellen, und diesen so schnell wie möglich auf " Wettbewerbsniveau " zu bringen. Warten wir ab, was die Rückrunde bringt!

KHL: Was war euer bestes Spiel?

SB: Das beste Spiel vom Ergebnis her war das gegen den FC Meiderich 2012.
Für uns waren aber die Spiele gegen die Rappelkiste und gegen die Bolzplatz Helden
die Besten, da wir durch Kampf und Zusammenhalt beide Partien drehen konnten.

HN: Also das ist schwer zu sagen. Mein persönliches Highlight war das Pokalspiel gegen die Rappelkiste. Was aber weniger am Fussball lag, sondern eine teaminterne Sache ist. Was die Teamleistung anbelangt, war sicherlich das Unentschieden gegen die Sasa kickers ein Nennenswertes.

KHL: Was euer Schlechtestes?

SB: Das schlechteste Spiel war definitiv gegen NBK. Aber bei dem Spiel waren grade mal 3 Stammkräfte anwesend.

HN: Das schlechteste Spiel war definitiv gegen NBK. In diesem Spiel kam die Mannschaftsmoral an ihre Grenzen!

KHL: Gab es einen Spieler in eurem Team, der besonders hervorgestochen hat ?

SB: Nein. Jeder ist an seine Grenzen bei uns gegangen, was wir soweit auch positiv gestaltet haben mit so einer Verletztenliste.

HN: Überrascht haben Viele. Den Grossteil kenne ich erst seit kurzer Zeit, von daher gibt es laufend Spieler, die überraschen und überzeugen. Da ins Detail zu gehen würde den Rahmen sprengen.

KHL: Was ist das Ziel für die Rückrunde?

SB: Das wir keine verletzten Spieler mehr haben, und somit vielleicht unser Saisonziel, nämlich Tabellenplatz 5 erreichen.

HN: Das Ziel für die Rückrunde ist, die Mannschaft noch stärker zusammen zuschweissen, und den Spass am Fussball zu behalten.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema