Mein Kleinfeldliga Ruhrpott

31.01.2014

KHL Halbzeitcheck Teil 5

Im letzten Teil mit den Kapitänen der beiden Top Teams der Liga

Im letzten Teil unseres Halbzeitchecks kommen mit Keven Litschke und Pascal Jost die beiden Kapitäne der besten beiden Teams der Hinrunde zu Wort.

KEVEN LITSCHKE (Xtrem Kickers) = KL
PASCAL JOST (Chaotenkicker Duisburg) = PJ

KHL: Wie zufrieden bist du mit der KHL Hinrunde und Organisation?

KL: Ich bin sehr zufrieden mit der Hinrunde! Von der internen Organisation bekommt man nicht viel mit. Das lass ich euch entscheiden.

PJ: Die Organisation der KHL war anfangs sehr unstimmig und es gab viele Meinungsverschiedenheiten.

KHL: Wie bewertest du die Leistungen deines Teams in der Hinrunde?

KL: Die Leistung des Teams könnte stärker sein. Bin aber voll und ganz zufrieden (stärker sein wegen zu vielen Gegentore)

PJ: In der Hinrunde hat unser Team eine Topleistung hingelegt. Wir sind sehr zufrieden.

KHL: Wurden die Vorgaben erreicht?

KL: Welche Vorgabe? Eine konkrete Vorgabe haben wir nicht beschlossen, nur dass wir an der letzen Saison anschließen wollten!

PJ: Die Vorgabe war die obere Tabellenhälfte. Da wir nicht jede Mannschaft kannten und somit unsere Gegner schlecht einschätzen konnten und sie auch nicht unterschätzen wollten, haben wir uns Teamintern entschieden, die Hinrunde in der oberen Tabellenhälfte abzuschließen.

KHL: Was war euer bestes Spiel?

KL: Unser bestes Spiel war mit weitem Abstand gegen NBK, weil wir da 4:1 hinten lagen und in der zweiten Halbzeit defensiv, sowie offensiv sehr stark waren, und das Spiel mit 8:4 für uns entscheiden konnten.

PJ: Unser bestes Spiel war gegen NBK, da man bei diesem Spiel den Zusammenhalt der Mannschaft sah, und sehen konnte, was man zusammen erreichen kann.

KHL: Was euer Schlechtestes?

KL: Das schlechteste Spiel? Gibt es nicht viel zusagen. Guckt gegen wen wir verloren haben, dann habt ihr die Antwort.

PJ: Unser schlechtestes Spiel war gegen Xtrem Kickers, welches wir verdient verloren haben, da bei diesem Spiel alles schief ging. Wir hatten einfach einen schlechten Tag.

KHL: Gab es einen Spieler in eurem Team, der besonders hervorgestochen hat ?

KL: Nein diesen Spieler gab es nicht, weil wir als Team funktionieren und jeder Einzelne auf seine Art überrascht.

PJ: Nein, kein Einzelner, sondern alle Spieler, da jeder auf seine Weise zum Erfolg beigetragen hat.

KHL: Was ist das Ziel für die Rückrunde?

KL: Ich will den Maßstab nicht so hoch ansetzen, aber das Ziel wird sein Meister und vielleicht sogar Pokalsieger zu werden.

PJ: Unser Ziel für die Rückrunde ist es, den Pokal, wie auch die Saison zu gewinnen, und das Beste aus dem Team rauszuholen und dabei Spaß am Fußball zu haben. Durch die Hinrunde wissen wir, dass Alles möglich ist und wir Niemanden unterschätzen dürfen.


Mit diesen letzten Worten beenden wir unsere Halbzeitcheck Serie und hoffen, dass alle Leser etwas über Ihren Lieblingsclub erfahren konnten. Es ist schön mit anzusehen, dass nahezu alle Teammanager und Kapitäne das große Ganze in ihren Teams sehen und bewerten, und keinen Spieler hevorheben.

Wir werden natürlich weiterhin News schreiben und euch bei allem Wichtigen auf dem Laufenden halten und wünschen hier schonmal allen Teams und Spielern eine spannende und verletzungsfreie Rückrunde.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema